Eine sehr interessante Erfahrung im Studium: Praxisprojekt bei der random coil Dr. Sturm Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Download PDF

Ich, Julia Breuer, bin Studentin an der Fachhochschule Bielefeld in dem Studiengang Wirtschaftsrecht (Bachelor of Laws). Im Rahmen meines Studiums hatte ich 2014 die Chance, ein Praktikum bei random coil zu absolvieren. Die wendige und dynamische Kanzlei hat mir in der Zeit von März bis Mai 2014 einen Einblick in die “wundersame Welt” eines Beraters und Rechtsanwalts gewährt. Der Geschäftsführer, Herr Dr. Wolfgang Sturm, der selbst an der FHDW Paderborn / Bielefeld Vorlesungen im Wirtschaftsrecht und im Steuerrecht hält, ermöglichte es mir, an ganz verschiedenen Aufgaben mitzuarbeiten und in viele der spezialisierten Rechtsgebiete hineinzuschnuppern, für die die Gesellschaft im Markt bekannt ist. Zuverlässigkeit und zielgerichtetes schnelles Erarbeiten von bestmöglichen Lösungen für die Mandanten wird in der Kanzlei nicht nur im wahrsten Sinne des Wortes GROSS geschrieben und als Schild an die Tür gehängt. Dieses Credo wird auch vom ganzen Team gelebt. Ich erhielt so einen sehr guten Überblick über die anwaltliche Praxis, auch oder gerade weil random coil nach meiner Einschätzung keine typische Anwaltskanzlei ist. Ich durfte während meines Praktikums Teil eines starken Teams werden. Die vielschichtigen Tätigkeiten und aufregenden Sachverhalte zu bearbeiten, stellte für mich eine tolle Bereicherung und Weiterentwicklung dar. Der Ansatz der Gesellschaft, lieber weniger Mandate bestmöglich zu bearbeiten, als viele Mandate schlecht, hat mich ebenso überzeugt wie die moderne Einrichtung der Kanzlei in optischer wie technischer Hinsicht. Der hohe Qualitätsstandard hat – verständlicherweise – auch seinen Preis. Guter Rat ist teuer, nur ein  noch so geringes Honorar für schlechte Beratung ist immer zum Fenster hinausgeworfen.

Mir ist in der Zeit natürlich auch nicht entgangen, dass die gebotene hohe Qualität kein Zufallsprodukt ist, sondern dass man bei random coil dafür hart und häufig auch lange arbeitet. Das ist nicht immer einfach. Spaß und Erfolg in sehr angenehmer Atmosphäre sind es aber wert.

Ich möchte dem Kanzlei-Team hiermit noch einmal auf diesem Wege „Danke“ für eine tolle Zeit und eine tolle Erfahrung sagen. Ich werde noch lange an die gemeinsame Zeit zurückdenken. Und wer weiß: man sieht sich öfter im Leben.

jb

Wenn wir Sie über neue posts in unserem blog informieren sollen, tragen Sie sich bitte mit Ihrer E-Mail-Adresse in unseren Verteiler ein: >> hier eintragen!


JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

Kommentar abgeben:

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare abgeben zu können.